Verbessern Discovery Systeme die Informationskompetenz?

Dörte Böhner

Abstract

DOI: 10.12685/027.7-1-2-26

Mit dem Auftauchen von Discovery Systemen entstand die Hoffnung, dass der Schulungsbedarf und damit der Aufwand für die Vermittlung von Informationskompetenz verringert und durch die Systeme selbst die Informationskompetenz verbessert werden kann. Dieser Beitrag beleuchtet kritisch das Zusam­menspiel von Discovery Systemen und Informationskompetenz anhand von Recherchegewohnheiten eher untrainierter Studierender. Anhand einer kurzen Gegenüberstellung der unterschiedlichen Recherche­konzepte von Suchmaschinen und bibliothekarischen Rechercheangeboten werden Rückschlüsse auf die zu fördernden Schwerpunkte bei der Informationskompetenz gezogen und untersucht, welche Schlüsselrolle Discovery Systeme dabei spielen.

The dissemination of discovery systems has raised hopes that the need for extensive teaching of information literacy might be reduced in the future. Also, their intuitive approach has been hopefully seen to enable the development of a better information literacy. This article critically focusses on the interaction of discovery systems and information literacy by analysing research behaviours of comparatively untrained students. In order to define which specific themes should be promoted by information literacy education, the author examines various research concepts of search engines as well as research offers of libraries. On this basis the key role of discovery systems will be explored.

Volltext:

PDF HTML EPUB