Die Schweizer Verbundlandschaft – ein Hemmnis für die Entwicklung der Bibliotheken?

Tobias Viegener

Abstract

DOI: 10.12685/027.7-1-2-29

Der Artikel beschreibt die Kataloggestaltung und die Metadatenqualität der Schweizer Biblio­theksverbünde auf universitärer und nationaler Ebene vor dem Hintergrund internationaler Trends in den Bereichen Standardisierung, Metadatenmanagement und Bibliotheksverwaltungssystem. Basierend auf der historischen Entwicklung des Schweizer Bibliothekswesens seit den 1990er Jahren wird vorgeschlagen, den durch mehrfache Datenhaltung entstehenden Verwaltungsoverhead zu verringern. Aus diesem Grund soll eine nationale, auf internationalen Standards fussende Metadatenbasis aufgebaut werden.

Referring to international trends concerning standardisation, metadata management and library administration tools, the article describes catalogue designs and the quality of metadata in university and national library networks in Switzerland. Based on the analysis of the historical growth of these networks since the 1990ies, the author suggests that administration overhead which is a consequence of the use of diverse data formats in different library networks must be reduced. It is therefore crucial to establish a new basis for metadata on a national level which follows international standards.

Volltext:

PDF HTML EPUB